Preview, Uncategorized
Hinterlasse einen Kommentar

Sport-Events im Juli

Was ist los im Juli? – ein Auszug

Ist denn schon Juli? Ja – und in diesem Monat gibt es wieder viele sportliche Highlights – sowohl zum Zuschauen als auch zum Teilnehmen.

Die ersten Veranstaltungs-Schilder entlang der Strecke weisen schon auf den Hamburg Wasser World Triathlon hin.

„The worlds biggest Tri“ findet bereits zum 18. Mal in Hamburg statt und ist Teil der ITU World Triathlon-Serie, die im Mai in Abu Dhabi gestartet ist. In 8 Städten können die Profis Punkte erkämpfen, bevor Ende August der Gesamtsieger und die Gesamtsiegerin in Lausanne ermittelt werden. Im Moment liegen bei den Elite Women Katie Zaferes aus den USA mit 4925 Punkten und bei den Elite Men der Spanier Fernando Alarza mit 3282 Punkten auf dem jeweils ersten Platz. Neben den Rennen der Elite Men und Women wird auch die Triathlon-Staffel-Weltmeisterschaft ausgetragen. Bei der Mixed-Staffel sind jeweils zwei Frauen und zwei Männer – in der Reihenfolge Frau, Mann, Frau, Mann – am Start. Bei den Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio wird dieser Wettbewerb zum ersten Mal ins Programm aufgenommen. 

Neben den Elite Rennen gibt es beim Hamburg Wasser World Triathlon auch einen Jedermann-Wettbewerb. 

Ob über die Sprintdistanz (0,5km/20km/5km), die Olympische Distanz (1,5km/40km/10km), ob allein oder in der Staffel – für jeden ist die passende Herausforderung dabei. Über 10.000 Sportler und 250 000 Zuschauer werden an diesem Wochenende erwartet. 

Einzigartig ist auch der Streckenverlauf: Schwimmen in der Binnenalster, Laufen am Ufer der Binnen- und Außenalster und Radfahren entlang der Elbe ( für die Elite durch die Innenstadt)! Ziel ist der Rathausmarkt, wo tausende Besucher die Sportler in einer unglaublichen Atmosphäre empfangen.

Datum: 06./07. Juli

Infos: hamburg.triathlon.org

Ein weiteres Highlight sind die „Hamburg European Open“, vormals die German Open – das traditionsreiche ATP -500 Turnier am Rothenbaum. Das Tennisturnier am Hamburger Rothenbaum wurde 1892 erstmals ausgetragen und gehört zu den ältesten Tennisveranstaltungen der Welt. Nachdem bis 2018 das Turnier unter dem Turnierdirektor Michael Stich stattfand, gibt es seit diesem Jahr einen neuen Ausrichter. Gemeldet haben im Einzel ua Dominic Thiem (ATP 4), Fabio Fognini (ATP 10) und Nikoloz Basilashvili (ATP 17) sowie Philip Kohlschreiber (ATP 51). Laut des Veranstalters geht „eines der stärksten Teilnehmerfelder der vergangenen Jahre an den Start. Falls es so bleibt, könnte erstmals seit vielen Jahren der Fall eintreten, zwei Top-Ten-Spieler im Feld zu haben“.  

Datum: 20.-28. Juli

Infos: www.hamburg-open.com

Ende Juli steht Hamburg wieder ganz im Zeichen des Triathlons – dieses Mal aber in der Königsdisziplin – dem IRONMAN. Wer vom Triathlon noch nicht genug hat, freut sich über eine weitere Herausforderung: 3,8km Schwimmen, 180,2km Radfahren und 42,195km Laufen. Wer dann das Ziel am Rathausmarkt erreicht, ist ein echter Ironman. 

Der Schwimmstart erfolgt vom Alsteranleger am Jungfernstieg geht durch die Binnenalster auf die Außenalster bis etwa auf die Höhe Schwanenwik und dann wieder zurück bis zur Kleinen Alster am Rathausmarkt. Die Wechselzone ist am Ballindamm. Mit dem Rad müssen anschließend zwei Runden à 90km zurückgelegt werden. Die Radstrecke führt vorbei am Hauptbahnhof in Richtung Elbbrücken und weiter zur Köhlbrandbrücke, über Altenwerder, Harburg, Wilhelmsburg, Rothenburgsort, immer am Deich entlang nach Moorfleet, Vier- und Marschlande, Ochsenwerder bis zum Zollenspieker und auf dem gleichen Weg wieder zurück, um nur einige Punkte zu nennen. Danach folgt die dritte Disziplin: das Laufen. Entlang am westlichen Alsterufer führt die Strecke über die Krugkoppelbrücke bis kurz vor die Sierichstraße, wo sich der Wendepunkt befindet und es über die gleiche Strecke wieder zurück geht. Diese Strecke muss insgesamt viermal absolviert werden. 

Die Pro-Athletes Male starten um 06:30 Uhr; die Pro-Athletes Female um 06:32. Der Start der Age-Group erfolgt zwischen 06:40 – 07:10. Der erste Athlet wird um 14:25 erwartet, die erste Athletin um ca. 15:40. Zielschluss für alle ist 23.00 Uhr!

Alle 2600 Startplätze sind ausverkauft!!! 

Nur so am Rande: Der IRONMAN Hamburg 2019 ist die Qualifikation für die IRONMAN Weltmeisterschaft 2019 in Kona-Hawai am 12. Oktober 2019. 40 Altersklassen-Slots sind bei den Agegroupern ausgeschrieben. 

Und das bedeutet:

Wer nach Hawaii möchte muss ganz vorne in seiner Altersklasse landen, um einen der begehrten Slots zu ergattern. Wie weit vorne man landen musst, hängt von der 

Slotanzahl ab, die von IRONMAN vergeben wird. Je wichtiger das Rennen und je stärker die Altersklasse besetzt ist, umso mehr Slots gibt es. Die finale Slotvergabe erfolgt am Tag nach dem Rennen, wenn jeder Athlet aufgefordert ist, seinen Slot in Anspruch zu nehmen. Ist er nicht vor Ort, geht der Slot an den nächsten Athleten derselben Altersklasse weiter, bis alle Slots vergeben sind. Diesen Vorgang nennt IRONMAN Rolldown. 

Datum: 28. Juli

Infos: www.eu.ironman.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s