Laufveranstaltungen, Sportevents, Uncategorized, Veranstaltungstipps
Hinterlasse einen Kommentar

Generali Köhlbrandbrückenlauf 2018 – über diese Brücke kannst Du laufen!

Hamburg hat unzählig viele Brücken. Wisst Ihr wie viele? Nein? Kein Problem, denn das weiß eigentlich niemand so genau. Man schätzt ungefähr 2500 und damit hat Hamburg mehr als Venedig, Amsterdam  und Stockholm zusammen. Es gibt Brücken über Flüsse und Fleete, über Bahngleise und Straßen, lange und kurze Brücken, uralte und neue, es gibt sie aus Stein, Beton oder Eisen, und es gibt schöne und hässliche Brücken.

Steht man am Elbufer, dann seht ihr aber die spektakulärste Brücke – die Köhlbrandbrücke.

Sie ist dreieinhalb Kilometer lang, 54 Meter hoch und verbindet die Stadtteile Waltershof und Steinwerder miteinander.Täglich fahren mehr als 30.000 Autos darüber; für Fußgänger ist sie gesperrt. Nur an einem Tag im Jahr – am 3. Oktober – kann man sie als Fußgänger oder besser gesagt als Läufer überqueren.

Seit 2011 findet jedes Jahr am 3. Oktober der Köhlbrandbrückenlauf statt. Läuferinnen und Läufer haben die Chance, das einmalige Panorama über den Hamburger Hafen zu erleben. Und nun startet in wenigen Tagen der 8. Lauf. Über 12,3 km, davon 3618 Meter über die Brücke, geht es vom Windhukkai (Start) über den Veddeler Damm, Ellerholzbrücke Roßdamm, auf die Köhlbrandbrücke bis zur Einmündung Finkenwerderstr.-Köhlbrandbrücke und dann wieder zurück auf der Gegenfahrbahn Köhlbrandbrücke, Roßdamm zum Windhukkai rechts auf Süd/West-Terminal (Ziel). Gestartet wird in drei Blöcken um 9.00 Uhr, 12.00 Uhr und 15.00 Uhr.

Aus den Läufen 1-3 werden jeweils die ersten drei Frauen und Männer sowie das schnellste Team Frauen/Männer geehrt. Jeder Teilnehmer erhält die Köhlbrandbrückenlauf Medaille und die Urkunde wird nach der Veranstaltung als Selbstausdruck über die Ergebnisliste im Internet zur Verfügung gestellt.

Und hier als Ansporn: Im letzten Jahr lag die beste Zeit der Männer bei 40:52 und bei den Frauen bei 48:20.

Wer als Teilnehmer noch etwas Gutes tun will, kann durch das Spendentor von The Human Safety Net laufen und spendet so 2,-€ für die Unterstützung von benachteiligten Menschen. 2017 ging die Spende in Höhe von 5500,- an das Straßenmagazin Hinz & Kuntz.

Wer sich noch nicht angemeldet hat, muss bis zum nächsten Jahr warten. Denn leider, leider ist die maximale Teilnehmerzahl von 6.000 Läufern und Läuferinnen schon erreicht und insofern ist keine Nachmeldung mehr möglich.

Aber zum Trost: Für ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, Moderation und für das leibliche Wohl der Fans und Zuschauer ist gesorgt; für die Kleinen gibt es eine Hüpfburg und Kinderschminken. Vorbeischauen und Anfeuern lohnt sich auf alle Fälle!

Bildmaterial: Quelle Jörg Brockstedt

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s